17
JÄN
2016

Konzert-Review: 16.01.2016 - SK STURM-Ball

Bericht von Hannes Machinger auf sksturm.at

---

EINE RAUSCHENDE BALLNACHT IN SCHWARZ-WEISS

 

 

 

 

 

 

 

 

Was für eine rauschende Ballnacht bot der 62. Sturm-Ball in der Seifenfabrik, veranstaltet vom Anhängerklub gemeinsam mit dem SK Puntigamer Sturm Graz. 800 Gäste sorgten für ein ausverkauftes Haus. Der Jugend brachte das Event in Schwarz-Weiß eine großzügige Spende in der Höhe von 12.000 Euro.
 

Eröffnung durch den Sturm-Nachwuchs

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Seifenfabrik, die ja erstmals als Location für den 62. Sturm-Ball diente. Ausverkauft! 800 Gäste sorgten, angespornt von der großartig disponierten Showband Egon7 um Manfred „Cook“ Koch, für eine bestens gelungene Ballnacht.

Dem Sturm-Nachwuchs unter der Leitung von Coach Thomas Raffl blieb es vorbehalten, das Fest mit einer gut einstudierten Choreografie zu eröffnen, ehe AHK-Vizepräsident Sepp Manzenreiter stellvertretend für den erkrankten Boss Ludwig „Luki“ Krentl die Gäste begrüßte. Durch den Abend führte übrigens gekonnt Antenne-Stimme Thomas Seidl, der ältere Bruder von Philipp Seidl, der ja mit der Kampfmannschaft in Hoffenheim ist.

Prominente Sturm-Abordnung


Welchen Stellenwert der Ball für den SK Sturm hat, wurde unterstrichen durch die prominente Abordnung, die sich in der Seifenfabrik eingefunden hatte. Angeführt wurde die schwarz-weiße Delegation von Präsident Christian Jauk und „Vize“ Peter Schaller sowie den Aufsichtsräten Robert Adam und Günther Niederl. „Dank“ zahlreicher Verletzungen war auch der Spieler-Tisch trotz des Hoffenheim-Matches gespickt mit Stars. Roman Kienast, Lukas Spendlhofer, Martin Ehrenreich, Donis Avdijaj, Naim Sharifi und Tobias Schützenauer amüsierten sich prächtig. Und das nicht nur im Ballsaal, sondern auch am vom Casino Graz im Foyer aufgebauten Black-Jack-Tisch.
 

Stolze 12.000 Euro für den Nachwuchs

An diesem Black-Jack-Tisch zockten Kienast & Co. für einen guten Zweck. Denn alle Einnahmen gingen an den Nachwuchs des SK Sturm. Ein prall gefüllter Ballsaal, hunderte Lose und nicht zuletzt das Black Jack sorgten für ordentliche Einnahmen, sodass Sepp Manzenreiter einen Scheck über stolze 12.000 Euro an die Sturm-Jugendleiter Gilbert Prilasnig und Johannes Sittsam übergeben konnte. Top!


Kicker wurden geehrt

Tradition hat es bei Sturm-Ball, dass verdiente Schwarz-Weiße auf die Bühne gebeten werden, um geehrt zu werden. Diesmal stand Amateure-Trainer und Urgestein Markus Schopp ebenso im Rampenlicht wie die Kicker Marko Stankovic, Thorsten Schick und Lukas Spendlhofer. Letzterer konnte seinen Preis ja selbst abholen, Stankovic und Schick bedankten sich via Videobotschaft für ihre Auszeichnungen. Ebenfalls per Video wünschte Genaral Manager Gerhard Goldbrich den Ballgästen einen vergnüglichen Abend.

Eine Nachlese der rauschenden Ballnacht gibt es heute Abend um 19 Uhr in „Steiermark heute“. ORF-Lady Kathi Wenusch berichtet in den „Seitenblicken“ über den 62. Sturm-Ball. Das sollte man sich nicht entgehen lassen …




Termine //


DOWNLOADS //

Lade unsere neue Single „Viva la musica“ zum Top-Preis! Auch erhältlich in allen Saturn und Media Markt Filialen.

Archiv //

» 2017 » 2016
» Dezember » November » Oktober » September » August » Juli » Mai » April » März » Februar » Jänner
» 2015 » 2014 » 2013 » 2012